Audi ruft 3.0 V6 TDI zurück

Von

Audi ruft im zweiten Rückruf für manipulierte Dieselfahrzeuge weitere 64.000 Fahrzeuge zurück. Hierbei sollen bei den betroffenen Fahrzeugen Teile einer Software aus der Motorensteuerung entfernt werden.

Betroffen sind unter anderem Modelle des Typs Audi A6 und Audi A7 Sportback aus den Modelljahren 2015 bis 2018 mit dem 3.0 TDI betroffen, Audi A8 von 2014 bis 2017, dem Audi Q5 aus dem Zeitraum 2014 und 2017 sowie dem SQ5 (2015-2017) mit 3.0-TDI-V6, als auch Q7 Modelle der Jahre 2015-2018. Insgesamt sind 151.000 Autos vom Audi-Rückruf betroffen. Der Autobauer kontaktiert die betroffenen Fahrzeughalter mit der Aufforderung, sich mit der Werkstatt in Verbindung zu setzen. Weitere Audi-Rückrufe erfolgen nach der Freigabe durch das KBA.

Sprechen Sie uns an, wir prüfen Ihren Fall kostenlos!

Diese Seite nutzt Cookies und Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Datenschutz | Einstellungen