Abgasskandal – Verjährung Ende 2018, VW bietet großzügige Vergleiche

Von

Der Volkswagen AG gehen immer mehr die Argumente aus. Insbesondere nach dem Akzeptieren des Milliarden-Bußgeldes gibt es keine Grundlage mehr für VW, da damit die Schuld bewiesen ist.  Aus diesem Grund verfolgt die VW AG mittlerweile die Taktik, die Verfahren bereits frühzeitig zu beenden. Durch großzügige Vergleichsangebote an die Käufer soll dies erreicht werden.

Aktuell geht man von mindestens über 20 000 Klagen gegen VW AG aus. Und die Klagen häufen sich. Dies liegt daran, dass die Ansprüche gegen VW zum Jahresende verjähren. Somit ist nochmal mit einer großen Klagewelle zu rechnen. Mittlerweile gehen die meisten Gerichte von einer sittenwidrigen Schädigung seitens VW aus und urteilen daher im Sinne der Verbraucher. Noch schlimmer könnte es werden, falls der Bundesgerichtshof ein wegweisendes Urteil fällen würde. Laut der Süddeutschen Zeitung hat es eine Klage bis zum BGH geschafft. Entscheidet dieser zugunsten des Käufers hat das Urteil Signalwirkung für alle Prozesse. Aus diesem Grund sollten Sie nun schnellstmöglich Ihre Ansprüche sichern, da nicht mehr viel Zeit bleibt, weil die Verjährungsfrist Ende 2018 endet.

Aufgrund der aktuellen Situation war es zudem noch nie so einfach die Verfahren zu gewinnen, weshalb nun auch Sie gegen den Konzern vorgehen sollten. Also wehren Sie sich und holen Sie sich Ihr Recht! Wir helfen Ihnen bei allen Fragen zu diesem Thema und der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.
Darüber hinaus prüfen wir für Sie auch die Möglichkeit Ihren Autokredit zu widerrufen.

Diese Seite nutzt Cookies und Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Datenschutz | Einstellungen